Die jüngsten Beiträge

Kalender

Juli 2016
M D M D F S S
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Ältere Beiträge

Gerichtsgeflüster: Limburger Immobilienfonds, Weimer Fensterbau, Fitness-Pur, Link Europe, Bistro Valentino

Die Bekanntmachungen des Amtsgerichts Limburg und des Bundesanzeigers aus den vergangenen Tagen geben wieder Hinweise auf potenziell interessante Entwicklungen im Wirtschafts- und Vereinsleben der Region.

Das Fitness-Studio Fitness-Pur im Limburger ICE-Gebiet erfreut sich einer beträchtlichen Eigenkapitalrendite. Bildquelle: vtaktuell

Das Fitness-Studio Fitness-Pur im Limburger ICE-Gebiet.

Wer hinter zwei Immobilienfonds steckt, die in Limburg aufgelegt worden sind, wie die Geschäfts von Weimer Fensterbau in Hadamar, des Fitness-Studios Fitness-Pur im Limburger ICE-Gebiet laufen, die recht hohen Kennzahlen des wenig bekannten Automobil-Zulieferers Link Europe und Neues von den rechtlichen Veränderungen beim Bistro Valentino: Das alles gibt es im kostenpflichtigen Teil dieses Beitrags.

Ein Leserecht für den vollständigen Beitrag (6400 Zeichen) kann über das Bezahlsystem Laterpay für 10 Cent erworben werden. Dazu auf der Startseite des Blogs bitte auf die Überschrift klicken. Von dort geht es weiter zur Laterpay-Einbindung. Wer sich etwas mehr in das Bezahlsystem einlesen möchte, findet hier einige nähere Erläuterungen.

Kind in Elbgrund von Auto angefahren

Ein siebenjähriges Kind hat gestern bei einem Unfall in Elbgrund leichte Verletzungen am Bein erlitten. Das Unfallopfer war kurz vor 15 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Straße „Auf dem Perg“ unterwegs. Eine gleichzeitig auf der Friedhofstraße fahrende 53-Jährige missachtete die Vorfahrt des Kindes und streifte es mit seinem Auto.

Bereits in der Nacht zum Sonntag hat ein betrunkener Autofahrer in Elz erheblichen Sachschaden verursacht. Kurz vor 23.30 Uhr fuhr der 26-Jährige auf der Weberstraße von Niedererbach kommend in Richtung Ortsmitte. Nach eigenen Angaben schlief er kurz ein und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort fuhr er gegen einen geparkten Wagen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille.

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte in Hadamar einen schwarzen Audi demoliert, der auf einem Abstellplatz in der Faulbacher Straße stand. Durch Tritte wurden der rechte vordere Stoßfängers und der vordere linke Radlauf beschädigt. Hinweise an die Polizei: 06431/91400.

Der vollständige Polizeibericht Limburg-Weilburg kann hier nachgelesen werden.

Neumarkt Limburg: FDP macht sich für Parkplätze stark

Die FDP in Limburg hat sich zu dem Versuch geäußert, die Einwohner der Kreisstadt in einem so genannten „Sandbox-Verfahren“ Vorschläge zur Gestaltung des dortigen Neumarkts (Lagekarte) machen zu lassen. Kurz zusammengefasst befürworten die Freidemokraten diesen Ansatz, bemängeln aber, dass den Bürgern zu viele Vorgaben durch eine Reihe nicht veränderbarer Elemente gemacht wurden und sich deshalb die Entwürfe zu sehr ähneln. Ähnlich wenig sinnvoll sei der geplante Probebetrieb für einen Neumarkt ohne Parkplätze, weil die Entscheidung darüber vor Ende dieser der Probephase angesetzt sei. Noch einmal betont die FDP die Bedeutung der Neumarkt-Parkplätze für die den Limburger Einzelhandel und macht sich für eine Tiefgarage unter dem Neumarkt stark. Die Ergebnisse der „Sandbox“ möchten die Liberalen im Limburger Rathaus-Foyer ausgestellt haben.

Nachfolgend die ungekürzte Originalfassung der FDP-Pressemitteilung:

Continue reading Neumarkt Limburg: FDP macht sich für Parkplätze stark

Zechpreller randalieren in Kneipe

Drei Zechpreller haben am Freitagabend in einer Kneipe in der Hadamarer Brückenvorstadt randaliert. Um 19.40 Uhr wollte die Bedienung die drei Männer abkassieren. Diese rückten jedoch kein GEld heraus sondern beleidigten die Mitarbeiterin. Dann warfen sie noch mehrere Barhocker durch den Raum, wobei ein Spiegel zu Bruch ging, bevor die sich davonmachten.

Unbekannte haben am Samstag in der Limburger Straße in Elz einen Kanaldeckel ausgehoben und auf den angrenzenden Parkplatz eines Verbrauchermarktes gelegt. Ein Auto fuhr nach Zeugenangaben in das Kanalloch, hat sich bisher jedoch noch nicht bei der Polizei gemeldet.

Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Freitag um 14.30 Uhr in der Elzer Weberstraße ein geparktes Auto gerammt. Der Verursacher war offenbar aus Richtung Ortsmitte gekommen, hatte den Spiegel der gepakrten Wagens gestreift und war weitergefahren. Die Polizei schätzt den Schaden auf 200 Euro.

Netzigkeiten spezial: Der neue Bischof von Limburg

Die Ernennung von Georg Bätzing zum Bischof von Limburg hat sich insbesondere in Youtube vielfach niedergeschlagen. Hier eine Sammlung sehenswerter Videos dazu. Einen kleinen Kommentar dazu hatte ich bereits vor zwei Wochenveröffentlicht.


Zunächst der zentrale Moment: Ein sichtlich froher Domdekan Günther Geis verkündet im Georgsdom die Ernennung des neuen Bischofs.


Das erste, inhaltlich noch nicht allzu tiefschürfende Statement Bätzings von Trier aus am Tag seiner Ernennung.


Im Youtube-Kanal von katholisch.de äußert sich der neue Bischof dazu, wie er an die Arbeit und die Menschen im Bistum herangehen will.


Hier gibt es, ebenfalls von katholisch.de, eine Umfrage vor dem Domportal.


Und hier das dritte Video von katholisch.de mit zwei sehr kitzligen Eröffnungsfragen.


Der Youtube-Kanal LimburgFM hat hier größere Teile der ersten Pressekonferenz Bätzings in Limburg dokumentiert.


Und hier der Beitrag aus den Regionalnachrichten des Hessischen Rundfunks.


Auch die politische Seite soll nicht ausgeblendet bleiben: Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) äußert sich zur Ernennung des neuen Limburger Bischofs.

Netzigkeiten: Brücke, Barrieren, Bälle

Wieder einmal gibt es ein paar sehens- und lesenswerte Funde aus der regional ausgerichteten Netzwelt:


Limburg FM zeigt einige Bilder vom Abriss der ehemaligen Autobahnüberführung über die B8 bei Limburg.

Frank F. König berichtet von einem neuen inklusiven Kunstprojekt in Limburg und hat die Barrierefreiheit im Stadthallen-Parkhaus auf Herz und Nieren geprüft.

Das lokale Touristik-Blog lahntastisch.de hat die neue Adventure-Golf-Anlage in Linter genau unter die Lupe genommen.

Kreistags-Berichterstattung im Überblick

Ein Leser, der offenbar an der Kreispolitik interessiert ist, hat mich darauf hingewiesen, dass es etwas schwierig ist, die Berichterstattung der jüngstne Kreistagssitzung komplett im Blog zusammenzusuchen, da sich die Beiträge über mehrere Tage erstrecken und andere Veröffentlichungen dazwischen eingestreut sind.

Dazu möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass es in der Linken Außenspalte unter „Kategorien“ eine solche für alle Kreistags-Themen gibt. Dennoch liefere ich im Folgenden nochal eine Liste der Artikel zur jüngsten Kreistagssitzung in chronologischer Reihenfolge. In Zukunft werde ich das bei Gremienberichterstattungen, die in viele Teile zerfallen, wohl wiederholen:

Noch vor der Sitzung gab es eine Programmvorschau mit allen wichtigen Themen.

Dann habe ich die Resolution zur geplanten Hochschul-Außenstelle in Limburg an den Anfang der Nachberichterstattung gestellt, weil die Einrichtung besonders kontrovers diskutiert wird, was sich auch im Kreistag zeigte.

Es folgt der Artikel über die Auseinandersetzungen um die Geschäftsordnung und verwandte Themen rund um die Arbeitsweise der Kreisgremien, die rein formal der wichtigste Bestandteil der Plenumssitzung waren. Dort sind auch die Listen der neuen Kreisausschussmitglieder und der Nachrücker im Kreistag enthalten.

Den Streit über die Gechäftsornung und insbesondere über die Behandlung von Anfragen habe ich auch mit einem Kommentar bedacht. Dieser ist, anders als die anderen hier verlinkten Artikel, kostenfrei verfügbar.

Danach kommt der Beschluss zum Verkauf der alten Schulturnhalle in Hadamar nebst der zugehörigen Vorgeschichte der letzten Jahre, da meine Leserschaft einen klaren Hadamar-Schwerpunkt aufweist.

Das letzte umfangreicher im Kreistag diskutierte Thema waren die Zustände in der Flüchtlingsunterkunft in Villmar.

Schließlich blieben nur noch die kürzer abgehandelten Themen, die ich etwas respektlos als Kreistags-Reste bezeichnet haben. Damit möchte ich deren Bedeutung keineswegs geringschätzen. Wenn beispielsweise wegen der Gültigkeit der Kommunalwahl vor dem Verwaltungsgericht geklagt wird, ist da nun wahrlich kein Kleinigkeit.

Einbrecher kehren zu Metzgerei zurück, Fotofahndung nach Kartenbetrüger

Der mutmaßliche Taschendieb aus Fussingen. Bildquelle: Polizei Limburg-Weilburg

Der mutmaßliche Taschendieb aus Fussingen. Bildquelle: Polizei Limburg-Weilburg

Bereits am vergangenen Wochenende waren Einbrecher an einer Metzgerei in der Hadamarer Hospitalstraße am Werk. Bei diesem Versuch scheiterten sie an der Tür. In der vergangenen Nacht kehrten möglicherweise die gleichen Täter zu dem Ladenlokal zurück, hebelten eine Nebentür auf und stahlen etwas Wechselgeld. Hinweise an die Polizei: 06431/91400.

Die Polizei hat jetzt das Foto (rechts) eines mutmaßlichen Scheckkartenbetrügers veröffentlicht, der am Freitag, 13. Mai, in Fussingen zugeschlagen hat. Um 9.45 Uhr stehl er dort in einem Einkaufsmarkt einer 80-jährigen Frau die Geldbörse. Am Geldautomaten der Kreissparkasse Limburg in Ellar hob er anschließend mit der EC-Karte und der Geheimnummer, die sich beide in der Geldbörse der Seniorin befandes, 1000 Euro ab.

Angeblich wollte die Frau einem Tier ausweichen, die Ursache für den Unfall, den sie in der Nacht zum Mittwoch baute, dürfte aber eher der Alkohol gewesen sein. Die 38-Jährige fuhr um 23.30 Uhr von Hadamar nach Niederzeuzheim. In Höhe des „Hadamarer Stockes“ überquerte angeblich ein Stück Wild die Fahrbahn. Das Ausweichmanöver endete im Straßengraben und der Wagenüberschlug sich. Die Polizei ermittelte anschließend bei der Fahrerin einen Alkoholwert von 2,57 Promille.

In der Eisenbahnstraße in Elz haben Einbrecher im Verlauf des Dienstags die Terrassentür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhauses aufgebrochen und Schmuck gestohlen.

Der vollständige Polizeibericht Limburg-Weilburg kann hier nachgelesen werden.

Ausbildungsplätze nicht unnötig blockieren

Nachfolgend eine Pressemitteilung der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar:

Gut zwei Wochen vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres appelliert die Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar an Jugendliche, die mehrere Ausbildungszusagen vorliegen haben, zeitnah eine Entscheidung zu treffen. Dazu Ralf Fischer, Sprecher der Arbeitsagentur: „Es ist ein Gebot der Fairness, sich jetzt für eine der vorliegenden Alternativen zu entscheiden und die nichtberücksichtigten Unternehmen unverzüglich über die Entscheidung zu informieren. Nur so haben diese Betriebe noch die Möglichkeit, geeignete Ersatzbewerber zu finden.“ Mit einer schnellen Entscheidung gebe man zudem anderen Jugendliche die Chance, kurz vor Beginn der Ausbildungsperiode doch noch die begehrte Lehrstelle zu erhalten. Nach Fischers Angaben waren Ende des letzten Monats im Kreis Limburg-Weilburg noch 650 Bewerber auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz – im Lahn-Dill-Kreis waren es zum gleichen Zeitpunkt noch 854 Jugendliche.

Gerichtsgeflüster: Bona, Fünfwerke, Krankenhaus Weilburg, Fuhr Immobilien, SG Nord

Die Bekanntmachungen des Amtsgerichts Limburg und des Bundesanzeigers aus den vergangenen Tagen geben wieder Hinweise auf potenziell interessante Entwicklungen im Wirtschafts- und Vereinsleben der Region.

Welche Geschäftsentwicklung das Limburger Chemieunternehmen Bona 2015 hingelegt hat, wie es um den einst umstrittenen Limburger Gas- und Stromanbieter Fünfwerke steht, was sich beim Personal des Kreiskrankenhauses Weilburg ändert, wie die Limburger Fuhr Immobilien wirtschaftet und was es Neues von der SG Nord gibt: Das alles steht im kostenpflichtigen Teil des Beitrags.

Ein Leserecht für den vollständigen Beitrag kann über das Bezahlsystem Laterpay für 10 Cent erworben werden. Dazu auf der Startseite des Blogs bitte auf die Überschrift klicken. Von dort geht es weiter zur Laterpay-Einbindung. Wer sich etwas mehr in das Bezahlsystem einlesen möchte, findet hier einige nähere Erläuterungen.